MP3Gain unter Windows 10 laufen lassen

Wie viele andere sicherlich auch mag ich Musik. Vor allem beim Arbeiten ist Musik bei mir ein ständiger Begleiter. Da ich allerdings kein Fan von Spotify und Co. bin, habe ich die meiste Musik digitalisiert auf dem PC. Störend hierbei ist nur, dass Songs von verschiedenen Alben, gerne mal unterschiedliche Lautstärken aufweisen. Während man einen Song kaum hören kann, brüllt einem der nächste direkt ins Ohr. Hier kommt dann MP3Gain ins Spiel. Diese Software kümmert sich darum, MP3-Dateien auf eine bestimmte Lautstärke zu normalisieren. Der Standardwert ist hier 89dB. Dieser Wert ist aber zum einen frei veränderbar, als auch reversible.

Unter Windows 7 habe ich MP3Gain ausgiebig und gerne genutzt. Bei dem Tool hat sich seit 2009 zwar nichts getan, aber seine Arbeit erledigt es bis heute noch solide. Sofern man nicht gerade Windows 10 nutzt. Hier ist man gewissen Startschwierigkeiten ausgesetzt.

Nachdem ich mir die Datei mp3gain-win-full-1_2_5.zip von der offiziellen Seite heruntergeladen und entpackt hatte, wurde ich beim Start von folgender Fehlermeldung begrüßt:

Component 'MSCOMCTL.OCX' or one of its dependencies not correctly registered: a file is missing or invalid.

MSCOMCTL.OCX ist ein Teil der Visual Basic 6 Runtime und wird mit Windows 10 (und wahrscheinlich auch schon mit Windows 8) nicht mehr in SysWOW64 ausgeliefert. Glücklicherweise ist diese Datei aber dem MP3Gain Archiv beigelegt. Damit Windows 10 sie aber auch nutzt, müssen wir die Datei an den richtigen Ort kopieren und registrieren. Hierfür kopieren wir die Datei nach C:\Windows\SysWOW64 und anschließend muss die Eingabeaufforderung als Administrator gestartet und folgende Befehle ausgeführt werden:

cd C:\Windows\SysWOW64
regsvr32.exe MSCOMCTL.OCX

Anschließend sollte bei Erfolg folgende Nachricht erscheinen:

DllRegisterServer in MSCOMCTL.OCX succeeded.

Ab diesem Zeitpunkt sollte MP3Gain wieder ohne Probleme starten und sich verwenden lassen.